Veranstaltungen

Adveniat-Weihnachtsaktion nimmt Landbevölkerung Lateinamerikas in den Blick

Volle Kirchen wird es wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen an den Weihnachtsfeiertagen nicht geben – und damit auch keine gefüllten Kollektenkörbchen und Spendentütchen für die Weihnachtsaktion des Lateinamerika-Hilfswerkes Adveniat. Dies erfüllt Bischof Dr. Bertram Meier mit großer Sorge. „Wir müssen alle Kräfte dafür aufwenden, dass die Spendentütchen für die Armen in Lateinamerika nicht leer bleiben“, so Bischof Bertram.

„Die Menschen sind durch die Corona-Krise doppelt gestraft.“ Daher gelte es gerade jetzt, Solidarität auch über die Gottesdiensträume hinaus zu praktizieren. Spenden Sie bitte direkt an Adveniat oder geben Sie das Spendentütchen, das sie von der Pfarrei bekommen haben, gut gefüllt im Opferstock oder im Pfarrbüro ab. „Gerade in diesem Jahr ist die Weihnachtskollekte wichtiger als je zuvor“.

Das Motto der diesjährigen Weihnachtsaktion „ÜberLeben auf dem Land“ rückt daher ihre Sorgen und Nöte in den Blickpunkt. Adveniat setzt sich mit seinen Projektpartnern dafür ein, dass die Landbevölkerung Zugang zu Trinkwasser, Elektrizität und Gesundheitsversorgung hat und vor Landraub geschützt wird.

Spendenkonto

Bischöfliche Aktion Adveniat

IBAN: DE03 3606 0295 0000 0173 45

oder unter www.adveniat.de/spenden

Regelmäßige Veranstaltungen